Mini-Sonnenfinsternis

Im Physikunterricht kann man im Unterschied zu vielen anderen Fächern nicht gerade häufig Bezug zu tagesaktuellen Themen nehmen, die auch außerhalb der Wissenschafts-Community beachtet werden. Aber wenn es der Fall ist, dann versuche ich das immer irgendwie in den Unterricht einzubauen, auch wenn Klassen ganz unterschiedlich darauf reagieren. So habe ich dieses Jahr die Landung der beiden Rover auf dem Mars in meinem Unterricht besprochen. Erfreulicher Weise wurde das Ereignis im Falle von Perseverance auch von der NASA gut begleitet, sodass es kein Problem war, gute Grafiken und interessante Videos für die Schule zu finden. Und am Donnerstag stand ein weiteres solches Ereignis an: Die partielle Sonnenfinsternis. In München leider nur max. 6 %, also keine sonderlich spektakuläre Sache, aber doch so bedeutsam, dass man sie keinesfalls einfach verstreichen lassen kann. Also habe ich relativ spontan einen Sonnenfilter für das kleine Mini-Teleskop der Schule gebaut und eine Pappbrille entsprechend modifiziert, sodass die Beobachtung auch live geschehen konnte. Leider war das Wetter nur mittelmäßig und es gab doch einige Phasen, in denen die Sonne und damit auch die partielle Sonnenfinsternis von Wolken verdeckt wurde. Aber zwischendurch gab es doch auch einen guten Blick auf die Sonne mit dem kleinen schwarzen Mondbereich. Ich hoffe immer, dass solche Stunden länger in Erinnerung bleiben als normale Stunden. Auch wenn das vielleicht nur für einen (kleinen) Teil wirklich zutreffen dürfte, hat es sich trotzdem gelohnt. Und ein paar schöne Bilder sind auch dabei entstanden. Hier eines beim Blick durch das Mini-Teleskop mit einem Wolkenschleier:
Partielle Sonnenfinsternis

Vom Umgang mit den eigenen Experimentiervideos

Ich erstelle ja von Zeit zu Zeit immer mal wieder Videos von Experimenten aus dem Physikunterricht (ich bezeichne die Videos ungern mit den aktuell so beleibten Begriffen Lern- oder Erklärvideo, denn meine Videos erfüllen die Erwartungen, die daran eigentlich geknüpft sein müssen, nur teilweise). Ich mache das in meiner Freizeit als Privatvergnügen, werde dafür nicht bezahlt und verdiene damit keinerlei Geld. Ich mache es, wenn es gerade passt, ich Lust darauf und ein geeignetes Experiment im Kopf habe. Klar, oft steht das irgendwie in Verbindung mit LEIFIphysik, entweder weil ich da gerade ein Artikel überarbeite, einen Versuch aktualisiere und einfach nur was neu hinzufüge. Aber manchmal brauche ich einfach ein Video für meinen Unterricht oder will einfach ein Experiment ausprobieren, weil ich es noch nicht selbst durchgeführt habe. Also warum nicht direkt auch Filmen und in etwas Kontext einbetten?
Weiterlesen

Wann leitet Wasser?

Das die Leitfähigkeit von Wasser maßgeblich vom Salzgehalt des Wassers abhängt, kann man mit einfachen, vollkommen ungefährlichen Experimenten zeigen. Schon eine 4,5V-Batterie genüg, um anschauliche Effekte zu erreichen. Dabei kombiniert das folgende Video das Realexperiment mit einfach verständlichen Zeichnungen, um die Effekte noch deutlicher zu machen.

Wiegt man im Vakuum weniger?

Was würde eigentlich passieren, wenn man sich hier auf dem Erdboden im Vakuum auf eine typische Waage stellen würde? Würde die das gleiche Gewicht (ganz korrekt formuliert: die gleiche Masse) anzeigen? Würde man im Vakuum leichter werden? Oder würde man doch schwerer im Vakuum?

Die Antwort darauf liefert im Prinzup folgendes Video:

Ich hoffe ihr könnte die Frage jetzt beantworten. Wenn nicht: Die Antwort findet ihr hier auf LEIFIphysik.de