SchlagwortMebis

Aller Anfang ist schwer – auch beim digitalen Arbeiten

Digitales Arbeiten - Under ConstructionSo, wie schon angekündigt, hier ein paar Zeilen dazu, wie meine ersten Versuche wirklich digital zu arbeiten nicht ganz so erfolgreich verlaufen sind, welche Erfahrungen ich daraus mitgenommen habe und wie sich das ganze bisher entwickelt hat.
Meine Idee war einen Mebis-Kurs für meinen Mathe-Oberstufenkurs zu machen, um zum einen hierüber Tafelbilder, weiterführende Infos, Links usw. bereitstellen zu können. Zum anderen wollte ich darüber aber auch Hausaufgaben „einsammeln“, Feedback dazu geben (und selbst quasi auch welches zur Wirkung des Unterrichtes erhalten) und eine zentrale Austauschplattform zu bieten.
Allerdings musste ich schnell feststellen, dass die Vorerfahrungen im Arbeiten mit Mebis nahezu vollständig fehlten.
Weiterlesen

Fachsitzungen, Dienst-E-Mail und ein eigenes Kürzel

Korrekturzeichen

In den vergangenen beiden Wochen lag der Arbeitsschwerpunkt eindeutig im Bereich der allgemeinen und der Fachsitzungen, weniger auf dem eigentlichen Unterrichten. Irgendwie verständlich, da uns doch noch etwas „Handwerkszeug“ mit auf den Weg gegeben werden soll, bevor wir dann in zwei Wochen jeweils eine Klasse pro Fach bekommen, die wir dann fortlaufend unterrichten. Die allgemeinen Sitzungen machen teilweise durchaus Spaß, aber nicht immer ist der Praxisbezug direkt und einfach zu erkennen. Aber genau so geht es Schülern im Fachunterricht vermutlich auch oft – der Bezug zu ihrem Leben und ihren Tätigkeiten ist schwer erkennbar. Dafür sind die Fachsizungen sehr praxisnah und relevant. So haben wir hier in den lezten Wochen neben den Lehrplänen uns z.B. mit dem Korrigieren (keine einfache Aufgaben) beschäftigt. In Physik wurden Fehlvorstellungen und Modelle thematisiert, jeweils auch mit gutem Bezug zur aktuellen Literatur und Fachdidaktik – ein weiteres gutes Beispiel an dem deutlich wurde, dass die Didaktikausbildung an der Uni sehr gut mit der Ausbildung im Referendariat abgestimmt ist, auch wenn man vermeintlich oft das Gegenteil hört.
Weiterlesen